Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 


 

Pflicht zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung


Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung sind u.a. Art und Umfang erforderlicher Prüfungen von Arbeitsmitteln sowie die Fristen ggf. erforderlicher wiederkehrender Prüfungen (§§ 14 und 16 BetrSichV) zu ermitteln und festzulegen.

Die Gefährdungsbeurteilung muss vor erstmaliger Verwendung erstellt werden und ist anschließend regelmäßig fortzuschreiben.

Der Arbeitgeber hat das Ergebnis seiner Gefährdungsbeurteilung vor der erstmaligen Verwendung der Arbeitsmittel zu dokumentieren. 

 

Icon

Das Vorhandensein einer CE-Kennzeichnung entbindet nicht von der Pflicht zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung!

Gefährdungsbeurteilung
  • Gesamtpaket
    (enthält alle unten aufgeführten Einzeldokumente) 
169,90 €

Kunden-Download
  • Einzeldokumente Checklisten

je 4,90 

Kunden-Download

Checkliste für die Auswahl von Schutzhandschuhen
Checkliste für die Gefährdungsermittlung beim Fußschutz
Checkliste für die Gefährdungsermittlung Stech- und Schnittschutz
Checkliste für die Spezifikation der persönlichen Schutzausrüstung (Schutzkleidung)
Checkliste Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen in Kleinbetrieben
Checkliste zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung bei mechanischen Gefährdungen
  • Einzeldokumente Übersicht und Kataloge
je 4,90Kunden-Download
Gefährdungskatalog
Gefährdungskatalog spezielle Gefährdungen
Übersicht notwendiger Gefährdungsbeurteilungen
  • Einzeldokumente Gefährdungsbeurteilungen
je 10,90 €Kunden-Download
Gefährdungsbeurteilung nach Biostoff-Verordnung
Dynamische Gefährdungsbeurteilung LMRA
Vorlage Gefährdungsbeurteilung Gefahrstofflager

Vorlage Gefährdungsbeurteilung mit Schutzstufenkonzept

Bei telefonischer Bestellung

oder Fragen zu Bestellungen:

Telefon: 05141/360 34 83

E-Mail: info@eco-compliance.de

  • Keine Stichwörter