Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 


 

Bezeichnung/Link zum Rechtstext

Manuelles Kolbenlöten mit bleihaltigen Lotlegierungen in der Elektro- und Elektronikindustrie (Ausgabe Januar 2018)

Link zum Rechtstext

DGUV Information 213-714

Kerninhalte

Diese berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen gelten für bestimmte Weichlötarbeiten mit elektrisch beheizten Lötkolben an elektrischen und elektronischen Baugruppen oder deren Einzelkomponenten.

Sie beschreiben Maßnahmen, die für Stoffe mit Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) dessen Einhaltung sicherstellen. Bei Stoffen ohne AGW wird in diesen Empfehlungen der Stand der Technik beschrieben.

Sie gelten nicht für Flamm- und Hartlötverfahren, Lötanlagen, Kolbenlöten mit flammbeheizten Lötkolben, Weichlötarbeiten bei der Pfeifenherstellung im Orgelbau und Weichlötarbeiten mit Sonder-Weichloten, die Antimon, Cadmium oder Silber enthalten, sowie für Löten von Blei und mit bleifreiem Lot.

Bleihaltige Lote dürfen nur noch in bestimmten Anwendungsbereichen (z.B. Reparaturen, Automobilindustrie, Medizintechnik, Wehrtechnik) eingesetzt werden.

 

 

  • Keine Stichwörter