Im Ticket https://help.seibert-media.net/browse/MAIN-1016 haben wir weiterhin keine Rückmeldung erhalten. Am 25.10.2022 um 13 Uhr erfolgt daher ein Zwangsupdate auf Version 7.19. Bei Rückfragen bitte im Ticket melden oder eine E-Mail an mknon@seibert-media.net schreiben.
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 



Die Information wurde zurückgezogen.

Link zum Rechtstext

GUV-I 8628 (alt)

Bezeichnung/ Link zum Rechtstext

Psychische Belastungen am Arbeits- und Ausbildungsplatz – ein Handbuch (Ausgabe April 2005)

Kerninhalte

Dieses Handbuch richtet sich an Aufsichtspersonen, Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie an die betrieblichen Führungskräfte, Personalvertretungen und sonstigen Funktionsträger. Es soll helfen, das Vorhandensein möglicher psychischer Belastungen und Beanspruchungen zu erkennen, ihre Relevanz zu beurteilen und Maßnahmen zur Prävention und Intervention zu treffen bzw. über diese Maßnahmen zu beraten. Es stellt keine Anleitung zur Messung psychischer Belastungen dar.

Weitere Hilfestellung zu diesem Thema gibt die Broschüre „Psychische Belastung und Beanspruchung im Berufsleben“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Sie richtet sich an Praktiker der Arbeitswelt, die z. B. mit der Gestaltung von Abläufen und Arbeitsaufgaben, der Entwicklung von Produkten und der Planung des Personaleinsatzes betraut sind. Sie gibt Arbeitnehmern, Arbeitgebern, Planern, Entwicklern, Produktgestaltern, Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärzten, Betriebs- und Personalräten sowie Führungskräften gezielt Informationen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb.

Das berufsgenossenschaftliche Handbuch „Psychische Belastung am Arbeitsplatz“ (HB 9) ist im Kompendium Arbeitsschutz der BGHW nicht mehr enthalten. Es sollte Mitarbeiter dabei unterstützen, über die vom Arbeitgeber veranlassten Maßnahmen hinaus selbst psychische Belastung optimal zu gestalten. Es enthielt neben anschaulichen Beispielen für die häufigsten Ausprägungen psychischer Belastung mit exemplarischen Beschreibungen schwieriger Arbeitssituationen eine Vielzahl von Tipps und Übungen, mit denen Beschäftigte der Stressfalle entkommen.

  • No labels