Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 


Bezeichnung/Link zum Rechtstext

Pneumokokken-Impfung als Bestandteil der arbeitsmedizinischen Vorsorge bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen durch Schweißen und Trennen von Metallen vom 9. Mai 2019

Link zum RechtstextPneumokokken-Impfung 

Kerninhalte

Diese Arbeitsmedizinische Regel befasst sich mit der Impfung zum Schutz vor pneumokokkenbedingten Erkrankungen, die durch die Tätigkeit mit Gefahrstoffen durch Schweißen und Trennen von Metallen (Schweißrauchexposition) begünstigt werden.

Sie konkretisiert, wie Arbeitgeber und Ärzte ihre Verpflichtungen zu Impfungen nach der ArbMedVV erfüllen können, wenn es sich nach der Gefährdungsbeurteilung um Tätigkeiten mit Gefahrstoffen durch Schweißen und Trennen von Metallen handelt.

  • No labels