Blog
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die aktuelle Ausgabe unseres eco Compliance Reports steht unseren Kunden zur Verfügung.

Nach den turbulenten Änderungen der letzten Monate wird es im Oktober etwas ruhiger. Neun Rechtsänderungen haben wir diesen Monat als wesentlich eingestuft, darunter

  • die Neufassung der Klärmschlammverordnung (AbfKlärV)
  • die Ergänzung des Bundesnaturschutzgesetz um neue Anforderungen bezüglich des Besitzes gebietsfremder Arten
  • die Verschärfung von Kontrollen seitens der Behörden im Rahmen der Richtlinie 2001/83/EG (Gemeinschaftskodex für Humanarzeneimittel)
  • Die Anpassung und Umbenennung der Technischen Hilfsstoff-Verordnung in Extraktionslösungsmittelverordnung: Naturidentische Aromastoffe fallen nun nicht mehr unter den Ausnahmetatbestand.

Zudem wurden seitens der DGUV wieder zwei neue Regelwerke herausgegeben. Die DGUV Information 209-088 zum Thema „Reinigen von Werkstücken mit Reinigungsflüssigkeiten“ sowie der DGUV Grundsatz 309-009 „Kran-Kontrollbuch“.

Mit der Veröffentlichung der TRGS 561 „Tätigkeiten mit krebserzeugenden Metallen und ihren Verbindungen“, die uns bisher nur im Entwurf vorlag, werden außerdem weitere Technische Regeln angepasst. Als wesentlich haben wir des Weiteren Änderungen im Rahmen der TRGS 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“ sowie der TRGS 910 „Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen“ eingestuft.

  • No labels